mehrleisten Tipp der Woche

Darf ich schnell stören?

Eigentlich möchten Sie «Nein» sagen, denn sie wollten sich auf das das wichtige Gespräch mit Ihrem Kunden vorbereiten. Aber weil Sie oft genauso Ihre Kollegen stören, können Sie nicht «Nein» sagen – ein Teufelskreis.

Durchbrechen Sie ihn! Beginnen Sie bei sich selber. Versuchen Sie, Ihre Kollegen weniger zu stören, indem Sie zum Beispiel mehrere Fragen sammeln und den Kollegen fragen, wann er eine Viertelstunde Zeit für Sie hat. Oder indem Sie nicht wegen jedem Kleinkram zum Chef laufen, sondern selber entscheiden und handeln.

Wenn Sie sich so organisieren, dann dürfen Sie auch einmal «Nein» sagen. Oder sich eine Störungsfreie Zone oder Zeit erlauben. Oder Sie können Ihren Kollegen fragen, «Was würdest du tun, wenn ich nicht da wäre?»
Tipp der Woche abonnieren

Arbeitsplatz Coaching ist unser Spezialgebiet

Coaching am Arbeitsplatz

Fühlen Sie sich oft so, also ob Sie in Ihrem Job wie fremdbestimmt arbeiten und häufig den Überblick verlieren?

Gewinnen Sie mehr Zeit und mehr Zufriedenheit, ohne mehr zu arbeiten, indem Sie Ihrer Arbeit Struktur geben. Und das, ohne tagelang am Arbeitsplatz zu fehlen und nicht passende Theorien erfahren zu müssen.

Lernen Sie, zusammen mit Ihrem persönlichen Coach neue, einfach anwendbare Techniken kennen und erfahren Sie, wie Arbeitsfreude und Leistung sich wieder einstellen.

Schritt um Schritt zur Life Balance

Die Coaching-Module erfolgen zeitversetzt über mehrere Monate. In der ersten Sitzung werden die konkreten Ziele definiert. Danach wird Schritt um Schritt auf dieses Ziel hingearbeitet.

Investieren Sie in ein persönliches und individuelles Coaching, um Ihre bisherigen Arbeitsgewohnheiten zu durchleuchten.

 

Wir beraten Sie gerne telefonisch - 032 622 56 56 - oder in einem persönlichen Gespräch.

Giorgio Ciroli
Master of Advanced Studies ZFH in Public Management
Gemeinde Rümlang

«Manchmal fehlte mir die Zeit um all das zu erledigen, was ich mir vorgenommen hatte. Wenige Sitzungen mit Willy Knüsel haben mir sehr geholfen. Seither hat sich der Überblick verbessert, ich gehe strukturierter und daher mit weniger Zeitfresser durch den Alltag. »